Saison 2016/17

Die soeben beendete Saison brachte für unsere 3 Mannschaften recht unterschiedliche Ergebnisse. Deshalb lohnt sich ein kurzer Rückblick, um die Ursachen zu erforschen und die entsprechenden Schlussfolgerungen für das kommende Spieljahr zu ziehen.

SFK 1

Unsere 1. Mannschaft schaffte mit 18 : 0 Mannschaftspunkten und 51,5 aus 81 (64 %) Brettpunkten souverän den Wiederaufstieg in die Landesklasse.  

Das war das Ergebnis einer geschlossenen Mannschaftsleistung:

  • Alle Spieler erzielten ein positives Ergebnis
  • Die Spieler an den ersten vier Brettern erzielten eine Turnierperformance > 2000 und verloren keine einzige Partie
  • Die Stammspieler standen sehr konstant zur Verfügung. Es gab nur 7 Einsätze von Ersatzspielern aus der zweiten und dritten Mannschaft
  • Die Ersatzspieler konnten insgesamt mit 4 aus 7 Punkten ebenfalls wesentlich zum  positiven Ergebnis beitragen

SFK 2

Unsere 2. Mannschaft  verabschiedete sich mit einem überzeugenden Sieg gegen den SC König Nied 3 aus der Bezirksklasse A, so dass sich die Frage aufdrängt, warum sie den Klassenerhalt – wenn auch sehr knapp – verfehlt hat. Sicherlich haben hier mehrere Faktoren eine Rolle gespielt:

  • Es wurden 8 Punkte kampflos abgegeben.
  • Einige Leistungsträger konnten nicht ihre Normalform erreichen.
  • Nur drei Spieler (Justin, Lars und Andreas L.) erreichten eine Punktausbeute von mehr als 50%.

Damit sind wir allerdings auch schon bei der positiven Seite: Justin und Lars bewarben sich mit ihrem DWZ-Zuwachs von 71 bzw. 47 Punkten für einen Platz in der 1.Mannschaft.

Nachtrag: Aufgrund eines Rückzugs wird SFK 2 in der neuen Saison wieder in der Bezirksklasse A starten.

SFK 3

Unsere 3. Mannschaft  musste naturgemäß unter dem Spielerdefizit am meisten leiden. 26 (!) Punkte wurden kampflos abgegeben. Damit war an einen Kassenerhalt nicht zu denken. Die meisten Punkte holten Rolf Ferdinand und das Großvater/Enkel-Duo Walter und Dominik.

Andererseits spielt die Dritte ohnehin nicht so erfolgsorientiert, sondern mehr nach dem Motto von David Bronstein:

Im Schach gewinnt jeder. Hat man Freude am Spiel ist auch der Verlust einer Partie kein Unglück.

Nachtrag: Auch für die Dritte sieht es so aus, als könne sie erneut in der Bezirksklasse C starten. Und hoffentlich sieht die Personalsituation in der nächsten Saison besser aus (Zumindest die beiden Neuzugänge bzw. Rückkehrer lassen dies hoffen).

Mannschaftsberichte

Saison 2016/17 SFK 2

9. Spieltag: Souveräner Abschied aus der Bezirksklasse A

Am letzten Spieltag mussten wir wegen der Landrats Wahl bei uns im Kreis in Nied unser Heimspiel absolvieren. Hierfür vielen Dank an die Nieder Schachfreunde.

Es war klar, dass nur ein Sieg helfen würde, um die sehr geringen Chancen auf einen Verbleib in der Klasse wirklich werden zu lassen. Vorweg wir sind trotz Sieg abgestiegen.

4. Spieltag: Eine hohe Niederlage, die definitiv zu hoch war

In Eppstein traten wir in Bestbesetzung an und die Favoritenrolle lag klar auf Seite von Eppstein als Absteiger aus der MTS Klasse. Das Ergebnis ist zwar ein Fiasko, aber der Unterschied war nicht so groß wie es aussieht. Nur durch einen kollektiven Sekundenschlaff, ist das zu erklären. Wir stellten eine Dame, einen Turm, einen Läufer, einen Springer ein und dann verliert man so hoch. Das letzte Mal passierte uns das vor 3 Jahren im Fast-Abstiegs Jahr, als auch alle kollektive die Partien wegwarfen.

3. Runde Mannschaftskampf

Stark geschwächt ist die 2. Mannschaft mit 7 Löwen nach Hochheim gefahren. Lars und Joshua haben wir an die 1. Mannschaft ausgeliehen und Justin hat kurzfristig abgesagt.

Keine optimalen Voraussetzungen gegen die starke Hochheimer Mannschaft. Alle Mann haben wie die Löwen gekämpft, aber wir mussten uns dann 3:5 geschlagen geben. 

1.Spieltag: Zu fünft war nichts zu holen

Stark ersatzgeschwächt konnte die Zweite nur zu fünft antreten. Das schlug auf die Moral der Mannschaft, und den verbliebenen Spielern fehlte der Siegeswille, um doch noch das Unmögliche zu schaffen. Somit war der Endstand 2,5:5,5.

SFK 2 wird es in der Saison schwer haben. Die Liga ist stärker besetzt als im Vorjahr. Zu hoffen ist, dass es keine 3 Absteiger gibt und wir in den entscheidenden Duellen die nötigen Punkte sammeln werden, am besten schon beim nächsten Auswärtsspiel gegen die Schachfreunde Taunus.

Saison 2016/17 SFK 1

9. Spieltag: Erste schafft mit Glück, Mut und Ausdauer den Wiederaufstieg in die Landesklasse

SFK 1  - SC Hattersheim      5,0 : 3,0

SFK 2  - SC König Nied 3     5,5 : 2,5 Ein schöner Sieg zum Abschluss. Er reicht leider nicht zum Klassenerhalt, da die Konkurrenz das notwendige 4:4 erkämpft hat.

SFK 3  - SC Bad Soden 6     3,0 : 5,0

Licht und Schatten am 6. Spieltag

Die erste Mannschaft konnte sich beim Mitfavoriten SC Höchst überraschend klar durchsetzen. Frank, Andreas, Alex und Manfred erzielten an den ersten 4 Brettern sichere Remis, während Stefan, Philipp, Stephan und Marcel jeweils einen vollen Punkt erkämpften.

Die zweite und die dritte Mannschaft mussten aufgrund der vielen Ausfälle in Unterzahl antreten und konnten deshalb ihren sehr motivierten Gegnern leider kein Paroli bieten.

SC Höchst - SFK 1                2 : 6

SC Ffm-West 2 – SFK 2       5,5 : 2,5

SC Ffm-West 3 – SFK 3       6,5 : 1,5

4.Spieltag: Auswärtsspiel in Griesheim

In der 4. Runde der Mannschaftswettkämpfe waren wir in Griesheim zu Gast. Da wir zum ersten Mal in dieser Saison in Bestbesetzung antreten konnten, waren wir an allen Brettern, zum Teil recht deutlich, DWZ-Favorit. Dennoch hatten wir uns vorgenommen unsere Gegner nicht zu unterschätzen und konzentriert zu Werke zu gehen.

Zu Beginn sah es allerdings so aus als könnten wir einen ähnlich hohen Kantersieg wie gegen Rüsselsheim einfahren.

MTS-Pokal Achtelfinale: SFK1 eine Runde weiter!

Am Freitagabend trat unsere Erste im Achtelfinale des MTS-Pokals in der Aufstellung Frank - Alex - Manfred - Stephan gegen SV König Nied 2 an.

Zuerst endete meine Partie mit einem Remis, da es mir nicht gelungen war, die gegnerischen Bauernschwächen am Königsflügel entscheidend auszunutzen.

Die anderen Partien endeten nach hartem Kampf erst nach Mitternacht: Alex konnte seinen Angriff leider nicht erfolgreich zu Ende führen. In den dann folgenden Zeitnot-Duellen konnte Stephan einen halben und Frank den alles entscheidenden ganzen Punkt erobern. Endstand : 2:2 

Spiel der Ersten gegen Rüsselsheim

In der 3. Runde gegen Rüsselheim waren wir nach Absagen von Thali und Phillip, für die Lars und Joshua eingesprungen waren, nur noch leicht favorisiert. Weil die Rüsselsheimer eine ziemlich ausgeglichene Mannschaftsaufstellung haben,  wurde von Manfred gleich die passende Strategie festgelegt: Unsere Spieler an den vorderen Brettern sollten gewinnen, die hinteren Bretter sollten durch vorsichtiges Spiel noch den ein oder anderen Punkt beitragen, um den Gesamtsieg zu sichern.

Saison 2016/17 SFK 3

Archiv der Mannschaftskämpfe

Das Archiv der Mannschaftskämpfe ist zweigeteilt:

Andere Ergebnisdienste