3. Spieltag: Eine vermeidbare Niederlage gegen den Aufsteiger Hochheim.

Wir mussten gegen Hochheim antreten. Eine Mannschaft auf Augenhöhe und die dieses Jahr aufgestiegen ist. Leider stellten wir einen Spieler zu viel an die 1te ab, so dass wir nicht die optimalste Aufstellung hatten und am Ende eine 3 zu 5 Niederlage zu Buche stand. 

Das erste Brett ließen wir frei, was auch sicherlich taktisch klug war, da selbst unser stärkster Spieler Martin es schwer gegen einen 2000er hat. Danach folgten erst mal 2 Niederlagen. Bei KD tummelten sich die schwarzen Leichtfiguren in seiner weißen Stellung wie sie wollten und engten ihn stark ein, so dass ich überrascht war, dass nur ein Bauer verloren ging und nicht mehr. Aber im Turmendspiel war der Bauer dann doch zu viel und KD gab auf. Dario spielte in seiner ersten Partie für uns solide, aber eine Unachtsamkeit kostete in der Eröffnung Material und seine Angriffsbemühungen brachten keinen Erfolg. Ich hoffe aber, dass er wieder kommt, da er eine echte Bereicherung und Hilfe  für unsere Mannschaften ist. Dann kam der erste Lichtblick und Markus holte den ersten Punkt für uns. Im Turmendspiel hatte er die offene e-Linie und als sein König die fünfte Reihe überschritt war auch die Remisbreite überschritten und er gewann seine Partie. Hansjörg einigte sich dann auf remis, da die Lichtverhältnisse im Raum ungünstig waren und er die Figuren schlecht unterscheiden konnte. Er hatte leichte Vorteile, aber es waren noch alle Figuren auf dem Brett und Achtsamkeit geboten. Ich hatte in der Eröffnung ein wenig Glück, dass mein Gegner nicht mit e6, d6 voll in den Angriff ging. Dadurch konnte ich meine Stellung stabilisieren und dann sogar einen Bauern gewinnen. Danach hatte ich das Läuferpaar und die offene d-Linie für meine Dame. Das alles brachte dann auch einen weiteren Siegpunkt für uns. Walter spielte klasse, nur leider übersah er einen Bauerngewinn auf b3 bei einer klar besseren Stellung für ihn. Mit Zeit schlichen sich einige schwache Züge ein und die Partie kippt zu seinen Ungunsten - Schade. Martin spielte wie gewohnt remis, musste aber hierfür lange arbeiten. Das Ende habe ich nicht mehr mitbekommen, wie ich auch von der Partie nicht viel bekommen habe.Sorry hierfür.

Die anderen Punkte müssen wir dann halt gegen die anderen Mannschaften holen, die in dieser 2 geteilten Liga unser Niveau haben.