Sfr. Taunus - SFK1 0,5 : 3,5

Gestern griff die Erste in den MTS-Pokal ein und reiste als Favorit nach Schwalbach zu den Sfr. Taunus.

Unsere beiden Weiß-Spieler hatten ihre Gegner von Anfang an fest im Griff. Lars spielte sehr konzentriert und konnte bereits nach 2 Stunden mit einem ganzen Punkt nach Hause fahren. Frank musste jedoch über die volle Distanz gehen, da sich sein Gegner sehr hartnäckig verteidigte und erst in der letzten Minute seiner Bedenkzeit kapitulierte.

Unsere Schwarz-Partien verliefen nicht so klar. Stephan ließ in guter Position einen Konter seines Gegners zu und hatte etwas Glück, dass dieser nicht immer die besten Fortsetzungen fand und die Partie mit einem Dauerschach endete.

Ich praktizierte mit meinem Gegner ein remis-trächtiges Schwerfiguren-Endspiel, in dem mein Trumpf ein entfernter Freibauer am Damenflügel war. Mein Gegner schickte mutig seinen König mit in den Mattangriff am Königsflügel, wo er dann aber in der Blitzphase selbst matt gesetzt wurde. 

Der Endstand sieht dann doch etwas deutlicher aus als der tatsächliche Spielverlauf.