Stephan Gutacker ist neuer Vereinsmeister

Stephan Gutacker ist neuer Vereinsmeister. Er setzte sich in der spannenden Finalpartie gegen Manfred Berner durch. Er sicherte sich damit zum vierten Mal nach 1993, 2000 und 2003 den Titel. 

Mit den schwarzen Steinen spielend, erreichte Stephan schnell eine ausgeglichene Stellung und konnte sogar das Zentrum einnehmen. Im Mittelspiel wurde das Spiel komplizierter, als Manfred einen rückständigen Bauern opferte. In dieser Phase hätte sich die Partie durchaus in beide Richtungen wenden können. Stephan gab seinen Mehrbauern zurück, um den entstandenen Druck entlang der großen Diagonale abfedern zu können. Die Gewinnchancen waren zu diesem Zeitpunkt wieder etwa gleich.

Wenig später unterlief Manfred ein folgenschwerer, strategischer Patzer: Durch einen Abtausch von Leichtfiguren schwächte er zu stark die weißen Felder. Um nicht in einen Königsangriff zu geraten, blieb ihm nichts anderes übrig, als einen Bauern herzugeben, die Damen zu tauschen und in ein sehr nachteiliges Turmendspiel überzugehen. In der Folge verwertete Stephan den Vorteil geduldig und sicherte sich den Vereinsmeistertitel 2017.

Zur KO-Phase der Vereinsmeisterschaft