SFK 2 gegen Sfr. Taunus: Ein unerwartetes Remis

Gegen die Sfr Taunus traten wir sehr Ersatzgeschwächt an und der DWZ Unterschied lies nichts gutes erahnen.

Und der Anfang war auch so. Gerhard F. und Lucas spielten zwar sauber, aber gegen die wesentlich stärkeren Gegner war nichts zu holen. Da wir auch nur zu siebt spielten, stand es dann schon 0 zu 3. Bei den Stammspielern waren noch keine Tendenzen zu erkennen.

Andreas H. und Rolf hatten aber Vorteile. Rolf konnte einige Bauern erobern und Andreas H. gewann die Qualität. Leider wurde Andreas H. dann nervös und nach einigen kleineren Fehler bekam sein Gegner Angriff und gewann die Qualität zurück. Bei einem Mehrbauer gegen ihn stand dann auch die 4te Niederlage zu Buche.

Rolf hingegen fesselte alle Figuren um den gegnerischen König, der immer noch in der Mitte stand und sicherte sicher den ersten vollen Punkt, nachdem neben noch mehr Bauern auch eine Mehrfigur übrig blieb.

Ich musste mich dann auf meine Partie konzentrieren, da ich ein wenig Mehrplatz bekam und auch 2 Bauern gewinnen konnte. Deswegen habe ich gar nicht mitbekommen wie Justin und Thali ihre Partien gewannen, also kann ich leider auch nichts schreiben. Mit den 2 Mehrbauern überstand ich die Zeitnot und nach einigen kleineren Fehler blieb es aber bei einem Freibauer und als dann zwei entfernte Bauern weit vorne standen, war klar, einer wird zur Dame. Mein Gegner gab auf und der Punkt stand fest.

Also wir haben alles richtig gemacht, die Aufstellung und das wir durchgespielt haben - halt ein unerwartetes Remis. Darauf können wir Stolz und sehr zufrieden sein.