Das Kelkheimer Q-Liga Team

Die Quarantäne-Liga wurde vom Herausgeber der Zeitschrift „Rochade“ Jens Hirneise ursprünglich mit dem Ziel ins Leben gerufen, die vorübergehend zum Erliegen gekommenen deutschen Mannschaftswettbewerbe zu ersetzen. Inzwischen hat sich daraus ein weltweiter Wettkampf entwickelt, der an jedem Donnerstag und Sonntag mehr als 4.000 Spieler an die virtuellen Bretter ruft.

Bisher haben sich unsere Wege bereits mit vielen deutschen Spitzenteams sowie Mannschaften aus Spanien, Türkei, Russland, Ukraine, Kirgisistan und Iran gekreuzt.

Die Mannschaften stellen sich zwar auf ihren Teamseiten vor, die einzelnen Spieler treten jedoch häufig nur anonym auf.

Wir haben nichts zu verheimlichen und gehen offen ins Rennen. Deshalb möchte ich heute einmal die Spieler vorstellen, die bisher für Kelkheim in der Q-Liga gestartet sind.

Wie ihr seht, sind alle Altersklassen vertreten. Als Verein können wir besonders stolz sein, dass die jüngeren Spieler alles Kelkheimer „Eigengewächse“ sind, die bei uns im Jugendtraining systematisch gefördert wurden und werden. Das ist das Hauptverdienst unseres langjährigen Jugendtrainers Alex, der seit einigen Jahren von Marcel unterstützt wird. Wir hoffen, dass das Jugendtraining nach den Schulferien wieder normal starten kann.

Bisher sind nur Spieler angetreten, die Vereinsmitglied sind oder waren.

In den Sommerferien wird die Spielerdecke etwas dünner. Wir nehmen gern Gastspieler auf, die keinem oder einem anderen Verein angehören.

Die Anmeldung ist ganz einfach auf unserer Lichess-Teamseite möglich: https://lichess.org/team/schachfreunde-kelkheim