Monatsblitz März: Jannik und Wolfgang sind die Gewinner

Das Jugendturnier am Nachmittag fand wieder erfreulich viele Teilnehmer. Erneut setzte sich Jannik gleich zu Beginn an die Spitze. Diesmal strauchelte er zwischendurch gegen Marcel W. konnte sich dann aber wieder fangen und konnte den Spitzenplatz behaupten. Maximilian und Jan kamen auf Platz 2 und 3.

Wir wollen aber unseren Blick nicht nur auf die Sieger richten. Alle Turnierteilnehmer kämpften sehr tapfer. Die sehr kurze Bedenkzeit von 5+0 bereitete allen Spielern erhebliche Probleme. Beim nächsten Turnier werden wir wieder mit Inkrement spielen.

Das Abendturnier war zahlenmäßig schwächer besetzt. Das lag sicherlich daran, dass etliche Schachfreunde in ihren DSOL-Teams zum Einsatz kamen.

Trotzdem wurde hart gekämpft. Bei der Bedenkzeit von 5+0 kann man sich nicht lange in die Stellung vertiefen, sondern muss mehr aus dem Handgelenk spielen. Wolfgang leistete sich die wenigsten Fehler, konnte alle Partien gewinnen und belegte damit den 1. Platz. Manfred und Marcel folgten auf den weiteren Plätzen. Ein kurzer Blick auf die Jahreswertung zeigt, dass sich das Trio Marcel, Wolfgang und Manfred leicht abgesetzt hat. Da es jedoch drei Streichergebnisse gibt, ist noch alles offen.