Quarantäne-Liga: SFK im Abwärtstrend

In meinem Vorbericht zum Wochenende stellte ich die Frage, ob wir nach unserem unglücklichen Abstieg aus der 7. Liga nun – nach zwei vergeblichen Anläufen - den Wiederaufstieg schaffen. Mit dieser Fragestellung lag ich völlig neben der Realität. Am Donnerstag spielten wir nicht um den Aufstieg, sondern wir konnten dem Abstieg knapp entgehen. Gestern reichte es nur noch zum vorletzten Platz, das heißt Abstieg in die 9. Liga. Das ist nun kein Beinbruch. Trotzdem ist es nicht schön, so „durchgereicht“ zu werden.

Es war in letzter Zeit zu beobachten, dass an jedem Spieltag bärenstarke Teams an uns vorbeirauschten. Das bedeutet aber auch, dass mit jedem Spieltag sehr starke Absteiger nach unten kamen.

Unser Team lag jedes Mal zur Halbzeit sehr aussichtsreich im Rennen lag, hat dann jedoch in der zweiten Stunde rapide nachgelassen. Das ist sicherlich darauf zurückzuführen, dass unsere Spielerdecke sehr dünn ist. In unserem Lichess-Team haben wir zwar 22 Mitglieder, doch nur wenige nehmen regelmäßig an den Wettkämpfen in der Quarantäne-Liga teil, so dass wir bei den Aktiven deutliche Ermüdungserscheinungen feststellen können.