Jugend-Vereinsturnier: Die Favoriten machen es spannend

Der letzte Spieltag des Jugend-Vereinsturniers versprach einige Spannung. Nicolas und Simon gingen punktgleich in die letzten Runden und waren die Favoriten auf den Gewinn des Vereinsturniers. Aber auch der Kampf um den dritten Platz war völlig offen. Am Ende waren alle Entscheidungen spannender als gedacht.

Das erste wichtige Spiel war das zwischen Lucien mit Weiß gegen Simon. Simon opferte eine Figur gegen 2 Bauern, um den gegnerischen König besser angreifen zu können. Lucien verteidigte sich aber gut und konnte die Stellung ausgeglichen halten. Erst im Endspiel fiel die Entscheidung, als Simon sich einen Freibauern verschaffte und diesen mit der Unterstützung des Turm durchbringen konnte.

Gleichsam knapp war die Partie zwischen Nicolas und Jonathan. Jonathan konnte mit Schwarz eine gute Stellung erreichen. die einzige offene Linie kontrollierte er mit Dame und Turm. Nicolas zog einen ominösen Zug, auf den es zwei Antworten gab: Die eine gewinnt einen Turm, die andere verliert eine Dame. Jonathan entschied sich für die falsche Erwiderung und verlor somit die Dame. Hätte er an dieser entscheidenden Stelle mehr Zeit investiert, wäre die Partie wohl anders ausgegangen.

Die beste Partie des Tages wurde zwischen Simon und Jannik gespielt. Simon musste diese gewinnen, um an der Spitze zu bleiben. Jannik dachte aber nicht daran, die Partie herzuschenken und spielte eine seiner besten Partien. Simon stellte seinen Turm auf ein schlechtes Feld, so dass Jannik diesen mit einem Spieß gewinnen konnte. Nach einigem Hin und Her entstand ein Turmendspiel, in dem Jannik 4 Bauern mehr hatte. Allerdings wurde die Zeit langsam knapp: Beide Spieler nutzen ihre komplette Bedenkzeit. In der Partiephase verlor Jannik den Faden: Simon gewann einen Bauern nach dem anderen und war froh, das Endspiel "Turm gegen Turm" zu erreichen. Leider tauschte Jannik nicht die Türme, sondern verlor seinen Turm. Sehr tragisch! Er sollte sich an den guten Zügen zuvor ermutigen; Fehler bei knapper Zeit passieren. Nach der Partie spendete Simon Trost und gratulierte Jannik zu einer sehr guten Leistung. Ein sportliches Verhalten, Fairness wird in unserem Sport großgeschrieben. 

Ein Stichkampf muss entscheiden

Nach allen 5 Spieltagen sind Nicolas und Simon punktgleich an der Spitze. Ein Stichkampf in den nächsten Wochen muss die Entscheidung erzwingen. Platz 3 ist noch nicht entschieden. Die Zeit hatte leider nicht für das Spiel zwischen Jannik und Lucien ausgereicht. Lucien und Jonathan mit 15 Punkten und Jannik mit 12 Punkten haben noch die Chance, Dritter zu werden.

Jugend-Vereinsturnier 2018