4.Spieltag: Auswärtsspiel in Griesheim

In der 4. Runde der Mannschaftswettkämpfe waren wir in Griesheim zu Gast. Da wir zum ersten Mal in dieser Saison in Bestbesetzung antreten konnten, waren wir an allen Brettern, zum Teil recht deutlich, DWZ-Favorit. Dennoch hatten wir uns vorgenommen unsere Gegner nicht zu unterschätzen und konzentriert zu Werke zu gehen.

Zu Beginn sah es allerdings so aus als könnten wir einen ähnlich hohen Kantersieg wie gegen Rüsselsheim einfahren.

MTS-Pokal Achtelfinale: SFK1 eine Runde weiter!

Am Freitagabend trat unsere Erste im Achtelfinale des MTS-Pokals in der Aufstellung Frank - Alex - Manfred - Stephan gegen SV König Nied 2 an.

Zuerst endete meine Partie mit einem Remis, da es mir nicht gelungen war, die gegnerischen Bauernschwächen am Königsflügel entscheidend auszunutzen.

Die anderen Partien endeten nach hartem Kampf erst nach Mitternacht: Alex konnte seinen Angriff leider nicht erfolgreich zu Ende führen. In den dann folgenden Zeitnot-Duellen konnte Stephan einen halben und Frank den alles entscheidenden ganzen Punkt erobern. Endstand : 2:2 

3. Runde Mannschaftskampf

Stark geschwächt ist die 2. Mannschaft mit 7 Löwen nach Hochheim gefahren. Lars und Joshua haben wir an die 1. Mannschaft ausgeliehen und Justin hat kurzfristig abgesagt.

Keine optimalen Voraussetzungen gegen die starke Hochheimer Mannschaft. Alle Mann haben wie die Löwen gekämpft, aber wir mussten uns dann 3:5 geschlagen geben. 

Spiel der Ersten gegen Rüsselsheim

In der 3. Runde gegen Rüsselheim waren wir nach Absagen von Thali und Phillip, für die Lars und Joshua eingesprungen waren, nur noch leicht favorisiert. Weil die Rüsselsheimer eine ziemlich ausgeglichene Mannschaftsaufstellung haben,  wurde von Manfred gleich die passende Strategie festgelegt: Unsere Spieler an den vorderen Brettern sollten gewinnen, die hinteren Bretter sollten durch vorsichtiges Spiel noch den ein oder anderen Punkt beitragen, um den Gesamtsieg zu sichern.

Ständiges Auf und Ab für die 3 Kelkheimer beim Ramada-Cup

Dominik, Lars und Martin haben dieses Jahr zum vierten Mal in Folge beim Ramada-Cup in Bad Soden teilgenommen. Für alle Drei gab es während des Turniers ein ständiges Auf und Ab.

Dominik bekam es nach dem Blitzsieg in der 1. Partie mit zwei Turnierfavoriten der Gruppe F in den Runden 2 und 3 zu tun. Da er in keiner der beiden Spiele ein erwünschtes Remis erklammern konnte, fiel er in der Rangliste deutlich zurück. In den letzten beiden Runden kam aber sein schon bekannter Endspurt, so dass er insgesamt auf 3 Punkte kam.

Tags