Spiel der Ersten gegen Rüsselsheim

In der 3. Runde gegen Rüsselheim waren wir nach Absagen von Thali und Phillip, für die Lars und Joshua eingesprungen waren, nur noch leicht favorisiert. Weil die Rüsselsheimer eine ziemlich ausgeglichene Mannschaftsaufstellung haben,  wurde von Manfred gleich die passende Strategie festgelegt: Unsere Spieler an den vorderen Brettern sollten gewinnen, die hinteren Bretter sollten durch vorsichtiges Spiel noch den ein oder anderen Punkt beitragen, um den Gesamtsieg zu sichern.

Ständiges Auf und Ab für die 3 Kelkheimer beim Ramada-Cup

Dominik, Lars und Martin haben dieses Jahr zum vierten Mal in Folge beim Ramada-Cup in Bad Soden teilgenommen. Für alle Drei gab es während des Turniers ein ständiges Auf und Ab.

Dominik bekam es nach dem Blitzsieg in der 1. Partie mit zwei Turnierfavoriten der Gruppe F in den Runden 2 und 3 zu tun. Da er in keiner der beiden Spiele ein erwünschtes Remis erklammern konnte, fiel er in der Rangliste deutlich zurück. In den letzten beiden Runden kam aber sein schon bekannter Endspurt, so dass er insgesamt auf 3 Punkte kam.

Tags

Ruhe in Frieden: Schachfreunde trauern um Hartmut Deutscher

Die Schachfreunde Kelkheim trauern um ihren Sportkameraden
Hartmut Deutscher
kreuz
Hartmut Deutscher

Schachfreund Hartmut Deutscher ist am 13.10.2016 nach langer Krankheit verstorben.

Hartmut engagierte sich bereits vor seinem Vereinseintritt im Jahre 2008 für die Kelkheimer Schachjugend. Insbesondere die Generation um Robin und Marvin lernte von ihm, Partien mit der nötigen Ruhe anzugehen. Er bestritt Mannschaftskämpfe in der vierten und fünften Mannschaft, und er war als Betreuer und Fahrer bei zahlreichen Jugendturnieren aktiv.

Wir werden ihn als freundlichen und wortgewandten Schachfreund in Erinnerung behalten.

 

Der Vorstand

Feuertaufe bestanden: Eine neue Generation betritt die Turnierwelt

Der erste Tag der Bezirks-Einzelmeisterschaften beginnt traditionell mit den jüngeren Altersklassen. In den letzten Jahren waren wir hier eher selten vertreten, doch in diesem Jahr wollten es gleich 5 Spieler unseres Nachwuchses ausprobieren, und die meisten von ihnen spielten dabei ihr erstes großes Turnier.

Ramada Cup 2015/2016 – Persönlicher Erfahrungsbericht

Der Ramada-Cup 2015/2016 wird für mich immer in guter Erinnerung bleiben, da ich in der Ratingklasse C (Turnierwertzahl: 1701 – 1900) sowohl das Qualifikationsturnier in Köln als auch das Finale in Halle mit jeweils 5 aus 5 Punkten gewinnen konnte. Damit erreichte ich eine Traum-Turnierperformance von 2469 in Köln bzw. 2512 in Halle.

Wer erfahren möchte, wie diese – auch für mich unerwartete - Leistungsexplosion möglich war, kann gerne weiterlesen.