Quarantäne-Liga

Misslungener Start in die Pfingst-Turnierserie

Gestern stemmten wir uns in der Quarantäne Liga 7A gegen den Abstieg. Leider ist uns das Vorhaben missglückt. Wir landeten punktgleich hinter dem Team Leader Chess Club aus Istanbul auf dem ersten Abstiegsplatz und müssen nun den Gang in die 8. Liga antreten. Entscheidend war, dass der Leader unseres Gegners einen Punkt mehr erkämpfte als unser bester Mann (Philipp).

Keine Chance gegen den Bayern-Express

Heute hatten wir in der Quarantäne-Liga 7A mit der Schachabteilung des FC Bayern München prominente Gegnerschaft. Der Bayern-Express raste mit Rekordgeschwindigkeit an uns vorbei und wird wohl bald in der Q-Liga 1 landen. Leon, Justin und Martin nahmen etwas vom Sog der Bayern auf und zogen im Trio unseren Zug erfolgreich auf den sicheren 5.Platz.

Das war eine ausgezeichnete Leistung. Mal sehen, welche Prominenz am kommenden Donnerstag auf uns wartet!

Abwechslungsreiches Schachwochenende (Teil 2)

Am Sonntag stand nachmittags das obligatorische Internet Turnier mit den MTS-Vereinen auf dem Programm.

Mittlerweile hat sich die Mannschaft von König Nied als überlegener Dauersieger herauskristallisiert.

Wir kämpfen mit Eppstein und Hofheim um die folgenden Plätze. Heute ist uns mit dem dritten Platz erneut der Sprung auf das Treppchen geglückt.

Abwechslungsreiches Schachwochenende (Teil1)

Erneut sind die Kelkheimer Schachfreunde in verschiedenen Turnieren auf Lichess unterwegs.

Die sogenannte Quarantäne-Liga ist der aktuelle Tummelplatz für unsere Blitzexperten. Es sind immer mehr Vereine auf den Geschmack gekommen, hier die Zeit ohne Mannschaftskämpfe sinnvoll zu überbrücken. Alle neuen Mannschaften müssen in der untersten Klasse 10A beginnen. So kommt es immer wieder vor, dass eine mit Titelträgern gespickte Mannschaft an uns im Express-Tempo vorbeizieht.

Am Donnerstagabend ging es darum, den Aufstieg in die Quarantäne-Liga 6B zu bestätigen.

Wettkampfreiches Wochenende

Das Wochenende war geprägt durch spannende Mannschaftskämpfe der Kelkheimer Schachfreunde.

Am Freitag, den 01.Mai hatten die Hattersheimer Nachbarn zu einem Chess960 Team Wettkampf der MTS-Vereine aufgerufen. Diese Schachvariante mit einer ausgelosten Anfangsstellung ist für viele Schachspieler recht ungewohnt. Nicht ganz überraschend kamen die Jugendlichen damit am besten zurecht und die Mannschaft der Hessischen Schachjugend war zum Schluss an der Tabellenspitze zu finden.

Am Sonntag gab es drei Wettkämpfe.

Spannung im MTS Team Wettkampf und in der Q-Liga 7B

Am gestrigen Sonntag traten unsere Blitz-Experten wieder im Team und online gegen starke Konkurrenz mit sehr guten Ergebnissen an.

Im Wettkampf gegen die MTS-Vereine konnten wir hinter den Favoriten aus Nied, Hofheim und Eppstein den ausgezeichneten 4. Platz belegen und z. B. die Vereine aus Hattersheim, Bad Soden und Griesheim hinter uns lassen. Frank hatte sich beim Monatsblitz am Freitag so richtig warm gespielt, belegte in der Einzelwertung den 7. Platz und konnte dem Einzelsieger, GM Womacka eine seiner wenigen Niederlagen beibringen.